Die Sperre besteht für längere Zeit

An der Abbruchstelle vom Felssturz hat es sehr viel loses Material im Hang, zudem droht ein grosser Felsbrocken abzubrechen.

 

Die gesperrte Route darf auf keinen Fall betreten werden!

 

Die Schlucht bleibt deshalb bis auf weiteres zwischen Spritzbrunnen und Höferbächli gesperrt. Signalisationen zur Umleitung via Schützenhaus und Burgerrain werden angebracht.

 

Der Tüfelsschluchtlauf wird über eine Alternativroute geführt.